Jugendbeirat beantragt Nachtbus 2.0

Es gibt zwei grundlegende Probleme in der Samtgemeinde. Zum einen gibt es so gut wie kein kulturelles oder attraktives Angebot zur Gestaltung der Wochenenden, so dass oft die Angebote der Stadt Hannover in Anspruch genommen werden müssen. Zum anderen ist die Mobilität stark eingeschränkt, da vor allem abends und nachts nahezu keine öffentlichen Verkehrsmittel in der Samtgemeinde verkehren.

Aufgrund dieser Missstände kam die Idee auf einen Nachtbus einzusetzen, der am Wochenende nachts Jugendlichen von Wunstorf in die Samtgemeinde transportiert und somit den öffentlichen Nahverkehr ausbaut.

Die Idee ist super, die Umsetzung jedoch mangelhaft um nicht zu sagen komplett sinnlos. Aktuell fährt ein Bus von Wunstorf um ca. 01:30 Uhr, obwohl die letzten Züge in Bad Nenndorf und Haste gegen 01:00 Uhr eintreffen. Der Vorteil aus dem Nachtbus ist somit verschwindend gering. Hinzu kommt, dass der Bus nur wenige Haltestellen in der Samtgemeinde anfährt. Diese Praxis ist für ein Angebot der Samtgemeinde jedoch absolut inakzeptabel. Es ist wenig überraschend, dass der Bus in der Regel nicht genutzt wird und leer seine Runden dreht.

Die aktuell laufende Umfrage des Jugendbeirats Nenndorf bescheinigt jedoch, dass die Idee super ist und das Angebot durchaus gewünscht ist, allerdings in einer sinnvollen Ausführung.

Der Jugendbeirat beantragt deshalb bei der Samtgemeinde die sofortige Ergänzung des Angebots um drei weitere Busse, die um 02:30, 03:30 und 04:40 Uhr vom Bahnhof Wunstorf die Heimkehr in die Samtgemeinde Nenndorf ermöglichen. Außerdem wird beantragt, dass sämtliche Ortschaften der Samtgemeinde Nenndorf angefahren werden. Die genannten Änderungen haben auch den Vorteil, dass der Bus als Transportmittel nachts innerhalb der Samtgemeinde genutzt werden kann, wenn beispielsweise Erntefeste oder andere Großveranstaltungen stattfinden.

Sollten die Forderungen nicht umgesetzt werden, beantragt der Jugendbeirat die Einstellung des bestehenden Angebots. Denn das aktuelle Angebot betrachtet der Jugendbeirat als reine Verschwendung von finanziellen Mitteln und als Alibi-Angebot, das einzig und allein zu PR Zwecke genannt werden kann, jedoch in der Realität keinen Nutzen bringt. Weiterhin steht das Ergebnis der aktuellen Evaluationsphase schon im Vorfeld fest und ist somit wertlos.

 

Ergänzend und zur Transparenz unserer Arbeit hier der Antrag im genauen Wortlaut:

Antrag auf Erweiterung und Änderung des Angebots “Nacht-Liner”

Sehr geehrter Herr Schmidt,

wir nehmen Bezug auf unser Schreiben vom 24. November 2017. Wie wir bereits ausführlich in dem genannten Schreiben zum Ausdruck gebracht haben, ist das aktuelle Angebot in hohem Maße unattraktiv. Nach der von Ihnen erteilten Auskunft vom 07. Dezember 2016 über die genauen Haltestellen und Fahrzeiten beantragen wir folgende Maßnahmen zu prüfen und schnellstmöglichst umzusetzen. Da ein Auslassen von kompletten Ortsteilen oder sogar ganzen Gemeinden für ein Angebot der Samtgemeinde absolut inakzeptabel ist, ist eine Änderung der Route unumgänglich. Weiterhin sind die Fahrzeiten dringend auszuweiten, damit sich die gewünschte Resonanz ergibt. Dies bringt uns zu folgenden Vorschlägen:

  • Konzentration auf die Samtgemeinde Nenndorf

Die Kooperation mit der Samtgemeinde Rodenberg bringt in dem Fall des Nachtbus keine Vorteile, da weder die Samtgemeinde Nenndorf ausreichend abgedeckt wird noch die Samtgemeinde Rodenberg schnell erreicht wird. Deshalb lautet unser erster Vorschlag:

Fahrzeiten: 01:30 Uhr, 02:30 Uhr, 03:30 Uhr und 04:40 Uhr jeweils samstags und sonntags

Haltestellen in der Samtgemeinde, die nach Bedarf angefahren werden (siehe auch Anlage 1):

  • Haste Bahnhof
  • Haste Grundschule (Scheller)
  • Haste Drotschmann (Wilhelmsdorf)
  • Nordbruch
  • Rehren Mitte
  • Hohnhorst
  • Ohndorf Konsum
  • Ohndorf Bradtmühle
  • Riepen Ortsmitte
  • Riepen Siedlung
  • Horsten Mitte
  • Bad Nenndorf Gymnasium Horster Straße
  • Bad Nenndorf Am Thermalbad
  • Bad Nenndorf Friedhof/Klinik Niedersachsen
  • Waltringhausen Auf dem Wachtlande
  • Waltringhausen Im Winkel
  • Riehe
  • Kreuzriehe GH Hattendorf
  • Helsinghausen Ort
  • Haste Abzw. Hohnhorst
  • Wechselnde Routen

Sollte an einer Kooperation mit der Samtgemeinde Rodenberg festgehalten werden, könnten alternativ wechselnde Routen die Samtgemeinde Nenndorf ausreichend abdecken. Deshalb lautet unser zweiter Vorschlag:

Fahrzeiten: 01:30 Uhr und 03:30 Uhr jeweils samstags und sonntags

Haltestellen in der Samtgemeinde, die nach Bedarf angefahren werden:

  • Haste Bahnhof
  • Haste Abzw. Hohnhorst
  • Helsinghausen Ort
  • Kreuzriehe GH Hattendorf
  • Riehe
  • Waltringhausen Im Winkel
  • Waltringhausen Auf dem Wachtlande
  • Bad Nenndorf Friedhof/Klinik Niedersachsen
  • Bad Nenndorf Am Thermalbad
  • Bad Nenndorf Gymnasium Horster Straße
  • Horsten Mitte

Anschließend Samtgemeinde Rodenberg.

Fahrzeiten: 02:30 Uhr und 04:30 Uhr jeweils samstags und sonntags

Haltestellen in der Samtgemeinde, die nach Bedarf angefahren werden:

  • Haste Bahnhof
  • Haste Grundschule (Scheller)
  • Haste Drotschmann (Wilhelmsdorf)
  • Nordbruch
  • Rehren Mitte
  • Hohnhorst
  • Ohndorf Konsum
  • Ohndorf Bradtmühle
  • Riepen Ortsmitte
  • Riepen Siedlung

Anschließend Samtgemeinde Rodenberg.

Zu beachten ist, dass nicht immer alle Haltestellen angefahren werden, jedoch alle auf der Route liegen und deshalb genannt sind.

Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass gerade die kleineren Ortschaften bei der Maßnahme “Nacht-Liner” nicht zu vernachlässigen sind. Denn desto kleiner der Ort ist, desto geringer ist auch das Angebot an Freizeitaktivitäten und Mobilität.

Bei unserem ersten und besseren Vorschlag kommt ein weiterer Vorteil hinzu: Der Bus könnte nachts auch zum Transport innerhalb der Samtgemeinde genutzt werden, da sämtliche Ortschaften angefahren werden. In besonderem Maß ist das für die regelmäßigen Großveranstaltungen in und um Bad Nenndorf interessant, da hier die Kapazitäten der Taxi Unternehmen oft nicht ansatzweise ausreichen.

Sollten die genannten Vorschläge nicht umsetzbar sein, empfehlen wir dringend die Einstellung des Angebots, da es aktuell unattraktiv ist und somit das Geld eingespart werden kann.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.