Nachtliner 2018

Nachdem bereits 2016 das Angebot des Nachtliners von regiobus durch den Einsatz der Verwaltung auf die Samtgemeinde Nenndorf und Rodenberg erweitert wurde, konnte durch unsere Initiative das Angebot Anfang 2017 so attraktiv gestaltet und beworben werden, dass es mittlerweile gut angenommen ist.

Ab dem anstehenden Fahrplanwechsel sollen die S-Bahn-Fahrzeiten für die Strecke Hannover – Barsinghausen – Haste auch am Wochenende nachts zwischen 00:00 und 04:00 Uhr ergänzt werden. Das ist eine super Sache und noch besser wird es, wenn auch die Fahrzeiten und Haltestellen des Nachtliners entsprechend erweitert und angepasst werden und somit der öffentliche Nahverkehr weiter ausgebaut wird.

Der Jugendbeirat beantragt deshalb bei der Samtgemeinde die Fortführung, Anpassung des Angebots an die neuen Fahrzeiten der S-Bahn und Ergänzung um die bisher noch nicht angefahrenen Ortschaften. Weiterhin soll die Option des reinen Ausstiegsbus hin zum Ein- und Ausstiegsbus geprüft werden, damit der Bus als Transportmittel nachts auch innerhalb der Samtgemeinde genutzt werden kann, wenn beispielsweise Erntefeste oder andere Großveranstaltungen stattfinden.

 

Ergänzend und zur Transparenz unserer Arbeit hier der Antrag im genauen Wortlaut:

Antrag auf Fortführung und Änderung des Angebots Nachtliner

Sehr geehrte Ausschussmitglieder,

auf unsere Initiative hin konnten Anfang des Jahres das Angebot “Nachtliner” erfolgreich die Fahrzeiten geändert werden und durch unsere Erstellung und Verbreitung von Werbemitteln ist das Angebot mittlerweile gut angenommen.

Für den kommenden Fahrplanwechsel soll nun auch die S-Bahn Strecke Hannover – Barsinghausen – Haste am Wochenende durch Fahrten zwischen 00:00 und 04:00 Uhr ergänzt werden. Das hat zur Folge, dass auch eine Anpassung des Nachtliners sinnvoll wäre und dieses Angebot grundsätzlich mit einem Start in Bad Nenndorf erweitert werden kann.

Hiermit beantragen wir:

  1. Die Fortführung des Angebots “Nachtliner” in der Samtgemeinde Nenndorf in Kooperation mit der Samtgemeinde Rodenberg.
  2. Die Erweiterung der Haltestellen um die noch nicht abgedeckten Ortschaften:
    • Wilhelmsdorf
    • Nordbruch
    • Rehren
    • Scheller
    • Ohndorf
    • Riepen
    • Horsten
  3. Die Erweiterung der Fahrzeiten in Anlehnung an die Fahrzeiten S-Bahn.
  4. Die Änderung des Angebots von einem reinen Ausstiegbus hin zu der Möglichkeit auch auf der Strecke zusteigen zu können.
  5. Die Finanzierung und Bereitstellung von Werbemitteln für das Angebot.

Begründung:

Die Resonanz im vergangenen Jahr zeigt, dass das Angebot gut angenommen wird und deshalb weitergeführt werden sollte. Wie bereits in unserem Antrag vom 17. Januar geschildert, halten wir nach wie vor das Auslassen von Ortschaften für ein Angebot der Samtgemeinde grundsätzlich als inakzeptabel und somit hoffen wir auf die vollständige und bereits von regiobus und Samtgemeindebürgermeister in Aussicht gestellte vollständige Erschließung zum kommenden Fahrplanwechsel. Weiterhin sollten die Fahrzeiten an die neuen Fahrzeiten der S-Bahn angepasst werden und ggf. um weitere Fahrten ergänzt werden.

Der Bus könnte nachts auch zum Transport innerhalb der Samtgemeinde genutzt werden, da sämtliche Ortschaften angefahren werden. In besonderem Maß ist das für die regelmäßigen Großveranstaltungen in und um Bad Nenndorf interessant, da hier die Kapazitäten der Taxi Unternehmen oft nicht ansatzweise ausreichen. Man sollte weiterhin bedenken, dass nicht nur die Förderung des Nachtlebens in Hannover im Vordergrund stehen sollte, sondern insbesondere auch die Veranstaltungen und Möglichkeiten der Freizeitgestaltung in der Samtgemeinde gefördert werden sollten.

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung bei unseren Ideen und stehen gerne für Rückfragen zur Verfügung.

2 Kommentare

    1. Hallo Christian,
      das Angebot ist noch unverändert vorhanden. Der Antrag wurde zurück gestellt, da die Ausweitung des S-Bahn-Verkehrs erst zum nächsten Fahrplanwechsel Ende des Jahres 2018 stattfindet. Sobald dafür detaillierte Informationen vorhanden sind, wird neu über den Antrag diskutiert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.